Olivenöl aus Istrien, Kroatien timbro istriano

Nicht auf Lager
Artikel-Nr.: 301
Kategorien: Olivenöl

Preis CHF 17.50 inkl. MwSt. zzgl. Versand

Flaschengrössen 0,25 l

Native BIO-Olivenöl extra timbro istriano MATE OLIVENÖL VON AGROFIN, SAVUDRIJA, ISTRIEN Die Olivenhaine liegen nahe am Meer an der istrischen Westküste nahe Umag, das Salz, der Wind und die Terra Rossa prägen Timbro Istriano 100% Frantoio-Olive Es spiegelt die Rauhheit der roten Erde Istriens wieder, und “bietet im Duft viel frisches Grün: gemähtes Gras, Wildartischocke und eine Melange aus Kräutern (Thymian, Basilikum und Oregano). Am Gaumen recht robust, ja kräftig, wieder Kräuter, diesmal pikant und im Finale durchaus adstringierend (Artischocken) verlangt dieses Öl nach ebenso robuster Kost: Rinderleber, Pasta e fagioli (dicke Bohnensuppe mit Fleisch) oder Boudin noir (Blutwurst). *mittelfruchtig* Zitiert aus “Der Feinschmecker” Wir empfehlen es gerne zu Roten Rüben (für unsere dt.Nachbarn: rote Beete) und ähnlichen erdigen Gemüsen, sowie zu gegrilltem oder schnell angebratenem Fleisch. Das Magazin Der Feinschmecker 2018 hat das hervorragende Olivenöl ausgezeichnet. Dieses Öl wurde als eines der besten 250 Olivenöle ausgewählt.

OLIVENFARM

Das milde Küstenklima der Adria zwischen den Buchten von Daila und Punta Salvore in Istrien ist seit der Römerzeit geprägt von der Geschichte der Olive. Zwischenzeitlich war die Tradition des Olivenanbaus aufgrund von Frost und dramatischer historischer Ereignisse weitestgehend inaktiv.

Dank passionierter Menschen wie Mate Vekić hat diese alte Tradition in Kroatien wieder zugenommen. Ende des letzten Jahrhunderts pflanzte Mate Vekić im Alter von 75 Jahren 30.000 Olivenbäume und legte damit den Grundstein für die Zukunft der Farm Agrofin Mate. Seine Liebe zur Landwirtschaft entwickelte er in der Toskana, wo er viele Jahre gelebt hat. Fasziniert von Kultur und Reichtum der Olivenpflanze in all ihren verschiedenen Formen, beschloss Mate, in seinem geliebten Istrien einen Olivenhain anzulegen, in dem Sorten wie Frantoio, Leccino und Pendolino gepflanzt wurden - die einzigen Sorten, die zu dieser Zeit in großen Mengen erhältlich waren. In jüngerer Zeit wandte sich Mate auch alten, indigenen Olivensorten Istriens zu, wie Busa (Buža), Bianchera (Istarska Bjelica) und Carbonazza (Karbonaca).

Sein Erbe führt heute seine Tochter Aleksandra auf eindrückliche Art und Weise weiter. Die Philosophie basiert auf tiefem Respekt gegenüber Umwelt und Natur. Die Ölmühle ist mit modernsten Maschinen ausgestattet, um die Qualität und wertvollen Pflanzenstoffe der naturbelassenen Oliven maximal zu erhalten.

ANBAU

Die Olivenbäume werden von Aleksandra Vekić, der Tochter des Gründers Mate, und einem Team von erfahrenen Olivenbauern und -züchtern gepflegt. Sie setzen auf ein realistischs Konzept, das einfache, traditionelle Methoden und zeitgemäße Technologiestandards vereint. Die privilegierte geographische Lage Istriens, milde Klima- und Umweltbedingungen, typische “Terra rossa” (roter Kalkstein-Rotlehmboden) sowie die Nähe der Olivenhaine zum adriatischen Meer bringen einzigartige Früchte und Öle hervor, reich an Aromen und Geschmacksrichtungen aus heimischen Ursorten und beliebten klassischen Olivenvarietäten. Die Oliven Istriens gelten als besonders reich an Ölsäure, deutlich höher als andere im Mittelmeerraum angebaute Oliven.

Zur Erntezeit im November werden die Oliven tagsüber von Hand geerntet und abends frisch verarbeitet. Die hochmoderne Mühle erlaubt eine schonende Kaltpressung für den vollen Erhalt der wertvollen Olivenpolyphenole und Pflanzenstoffe.

LAGERUNG

Dunkel, kühl und gut verschlossen lagern.

Olivenöl aus Istrien, Kroatien timbro istriano

Nicht auf Lager
Artikel-Nr.: 301
Kategorien: Olivenöl

Preis CHF 17.50 inkl. MwSt. zzgl. Versand

Flaschengrössen 0,25 l

Native BIO-Olivenöl extra timbro istriano MATE OLIVENÖL VON AGROFIN, SAVUDRIJA, ISTRIEN Die Olivenhaine liegen nahe am Meer an der istrischen Westküste nahe Umag, das Salz, der Wind und die Terra Rossa prägen Timbro Istriano 100% Frantoio-Olive Es spiegelt die Rauhheit der roten Erde Istriens wieder, und “bietet im Duft viel frisches Grün: gemähtes Gras, Wildartischocke und eine Melange aus Kräutern (Thymian, Basilikum und Oregano). Am Gaumen recht robust, ja kräftig, wieder Kräuter, diesmal pikant und im Finale durchaus adstringierend (Artischocken) verlangt dieses Öl nach ebenso robuster Kost: Rinderleber, Pasta e fagioli (dicke Bohnensuppe mit Fleisch) oder Boudin noir (Blutwurst). *mittelfruchtig* Zitiert aus “Der Feinschmecker” Wir empfehlen es gerne zu Roten Rüben (für unsere dt.Nachbarn: rote Beete) und ähnlichen erdigen Gemüsen, sowie zu gegrilltem oder schnell angebratenem Fleisch. Das Magazin Der Feinschmecker 2018 hat das hervorragende Olivenöl ausgezeichnet. Dieses Öl wurde als eines der besten 250 Olivenöle ausgewählt.

OLIVENFARM

Das milde Küstenklima der Adria zwischen den Buchten von Daila und Punta Salvore in Istrien ist seit der Römerzeit geprägt von der Geschichte der Olive. Zwischenzeitlich war die Tradition des Olivenanbaus aufgrund von Frost und dramatischer historischer Ereignisse weitestgehend inaktiv.

Dank passionierter Menschen wie Mate Vekić hat diese alte Tradition in Kroatien wieder zugenommen. Ende des letzten Jahrhunderts pflanzte Mate Vekić im Alter von 75 Jahren 30.000 Olivenbäume und legte damit den Grundstein für die Zukunft der Farm Agrofin Mate. Seine Liebe zur Landwirtschaft entwickelte er in der Toskana, wo er viele Jahre gelebt hat. Fasziniert von Kultur und Reichtum der Olivenpflanze in all ihren verschiedenen Formen, beschloss Mate, in seinem geliebten Istrien einen Olivenhain anzulegen, in dem Sorten wie Frantoio, Leccino und Pendolino gepflanzt wurden - die einzigen Sorten, die zu dieser Zeit in großen Mengen erhältlich waren. In jüngerer Zeit wandte sich Mate auch alten, indigenen Olivensorten Istriens zu, wie Busa (Buža), Bianchera (Istarska Bjelica) und Carbonazza (Karbonaca).

Sein Erbe führt heute seine Tochter Aleksandra auf eindrückliche Art und Weise weiter. Die Philosophie basiert auf tiefem Respekt gegenüber Umwelt und Natur. Die Ölmühle ist mit modernsten Maschinen ausgestattet, um die Qualität und wertvollen Pflanzenstoffe der naturbelassenen Oliven maximal zu erhalten.

ANBAU

Die Olivenbäume werden von Aleksandra Vekić, der Tochter des Gründers Mate, und einem Team von erfahrenen Olivenbauern und -züchtern gepflegt. Sie setzen auf ein realistischs Konzept, das einfache, traditionelle Methoden und zeitgemäße Technologiestandards vereint. Die privilegierte geographische Lage Istriens, milde Klima- und Umweltbedingungen, typische “Terra rossa” (roter Kalkstein-Rotlehmboden) sowie die Nähe der Olivenhaine zum adriatischen Meer bringen einzigartige Früchte und Öle hervor, reich an Aromen und Geschmacksrichtungen aus heimischen Ursorten und beliebten klassischen Olivenvarietäten. Die Oliven Istriens gelten als besonders reich an Ölsäure, deutlich höher als andere im Mittelmeerraum angebaute Oliven.

Zur Erntezeit im November werden die Oliven tagsüber von Hand geerntet und abends frisch verarbeitet. Die hochmoderne Mühle erlaubt eine schonende Kaltpressung für den vollen Erhalt der wertvollen Olivenpolyphenole und Pflanzenstoffe.

LAGERUNG

Dunkel, kühl und gut verschlossen lagern.

CHF 17.50

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier kannst du auswählen, welche Cookies du zulassen willst und deine Auswahl jederzeit ändern. Klickst du auf 'Zustimmen', stimmst du der Verwendung von Cookies zu.